HOT NEWS
: Außentraining am 18.06.2019, Beginn um 18:30 Uhr

Spiele

Samstag, 22 Juni 2019
Fussballgötter : AKA Walter S.
17:15 | Bach Arena, Bach

Fussballgötter Bach

Sauwald CL 2019

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt +T -T
1. Fussballgötter 6 +32 15 39 7
2. Katzenberg 6 +6 15 20 14
3. Weilbach 6 -10 6 13 23
4. Geiersberg 6 -28 0 6 34

Shoutbox

stewo - 15:04

Danke jungs@würtsch Dir würtsch i a ois guade.

würtschman - 08:49

Ois guade stef

Meindi - 18:37

Alles gute zum Geburtstag Stewo

Davido - 17:37

Alles gute Stefan

Perle vom Bosporus - 16:10

Alles Gute Stewo!!!

Perle vom Bosporus - 11:53

Training morgen Dienstag 18:30!!!

gottandi - 07:16

Halleluja!!! ;)

stewo - 13:47

Super schaut's aus de seitn.

  • :D
  • :S
  • :(
  • :)
  • :O
  • ;)
  • lol
  • :@
  • :P
Your browser does not support the HTML5 canvas tag.
Cancel

Geburtstag

  • Brandy hat in 3 Tagen Geburtstag (23.06.)
  • Davido hat in 11 Tagen Geburtstag (01.07.)
  • Shankar Poudel hat in 17 Tagen Geburtstag (07.07.)
  • Ritschi hat in 23 Tagen Geburtstag (13.07.)
  • Jakob hat in 36 Tagen Geburtstag (26.07.)
  • Emir hat in 38 Tagen Geburtstag (28.07.)

Unsere Erfolge

  • Sauwald CL 2017 3. Platz
  • Sauwald Cup 2018
  • Super Cup 2017
  • Super Cup 2018
  • Sauwald CL Sieger 2016
  • Sauwald Cup 2017

Die Mannschaft

  • 10 Richard Baumgartinger

  • 11 Timo Purner

  • 12 Robert Bittermann

  • 13 Stefan Wohlschläger

  • 15 Thomas Haas

  • 17 Jakob Hagler

  • 20 Markus Meindl

  • 21 Benjamin Köck

  • 22 Andreas Bartok

  • 23 Jochen Voit

  • 33 Christian Wührer

  • 3 Andreas Reiter

  • 4 Jakob Köttl

  • 69 Peter Haidinger

  • 6 Stefan Übleis

  • 74 Gerald Hinterlechner

  • 7 David Salewski

  • 87 Max Hagler

  • 8 René Oberhumer

  • 9 Harald Achleitner

  • 84 Brunald Mansaku

  • 86 Martin Stadlmayr

  • 14 Karl Achleitner

  • 00 Stefan Schöpf

  • 96 Shankar Poudel

  • 95 Christian Mayr

  • 27 Florian Haböck

News

Saisonabschluss gegen den FC Geiersberg in der ausverkauften GeiersbergArena

Dienstag 13.Oktober 2015, +5°C und taunasser Rasen ließen die Spieler beider Mannschaften schon beim Einlaufen stark an der Sinnhaftigkeit dieses Aufeinandertreffens zweifeln.

Nichts desto Trotz wurde die Partie pünktlich um 19:00Uhr MEZ vom Schiri eröffnet. Die Fussballgötter sind zwar nicht in Top-Besetzung aufgelaufen, fanden aber trotzdem sehr schnell ins Spiel. Eine starke Hintermannschaft und ein gut nach hinten mitarbeitendes Mittelfeld erstickten nahezu alle Offensivaktivitäten des Gegners die es vorwiegend über hohe Abschläge des Tormanns versuchten bereits im Keim. Unser Kopfballungeheuer Voitinho (Brasilianischer Star-6er der Gerüchten zufolge dem Nationalteam von Brasilien abgesagt hat, weil sie ihm zu lahm sind) fing nahezu jeden Ball ab und verteilte diese optimal an die Offensivabteilung der Götter. Doch beim ersten Tor für die Bacher standen 3 andere Spieler im Vordergrund. Unser Routinier David mit einem langen Ball über die Köpfe der Mittelfeldspieler genau auf unseren Chancentot der sich Championsleague-würdig die Kugel mit dem Fuß runter holte und unserem Youngster Max direkt in den Lauf auf die Brust spielte, der vom gegnerischen Verteidiger nur mehr mit einer Notbremse zu stoppen war. Ohne zu zögern pfiff der Schiri in sein Trillerpfeiffchen und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Jetzt kommt der Teil wegen dem sich Richi in der 3. Halbzeit um so mehr bemühte die Fahne der Götter hochzuhalten. Richi trat an um sich im direkten Duell mit dem Heim-Goalie zu messen und zog leider den kürzeren. Mit einer Glanzparade des Geiersberger Schlussmannes hielt er das 0:0 fest und lenkte den Ball zur Ecke ab. Es folgte ein Eckstoß über die gesamte Abwehr, direkt auf den Fuß von Hagler Max, ein kurzer Haken, und dann schob er gekonnt den Ball mit Gefühl ins kurze Eck zum 0:1 für die Fussballgötter ein. Weiter ging es mit rollenden Angriffen in Richtung Geiersberger Tor, und so brauchten die Zuschauer auch nicht all zu lange auf das 0:2 warten. Unser Slowenischer Allrounder Ozbe fasste sich ein Herz und hielt einfach mal drauf und lies den Ball zum zweiten Mal in den Maschen der Hausherren zappeln. Plötzlich wurden die Gastgeber munter und kamen immer näher an den Bacher Strafraum ran, doch wie es im Fussball oft läuft, ist es wieder der Geiersberger Tormann der hinter sich greifen musste. Nach einem tollen Pass auf den in der 2.Halbzeit vom Sturm ins Mittelfeld gewechselten Köck Benji alias Chancinho, konnte dieser nach ein paar Schritten in den Strafraum mit dem guten alten und allzeit bewehrten Sauspitz in die lange Ecke einschieben. Jedoch hatte Fortuna dann doch Mitleid mit den Hausherren und sprach den Göttern das 3.Tor dieser Begegnung wegen einem sehr knappen Abseits ab.

Durchgeschwitzt und zugleich durchgefroren verabschiedeten sich die 22 in den Kampf gezogenen Mannen in Richtung Kabine und bereiteten sich schon Mental auf die 3.Halbzeit beim Wirten vor. Dank einer attraktiven Bewirtung mit losem Mundwerk und dem Einsatz von Richi, der wegen dem vergeben 11er noch etwas gut zu machen hatte, konnten wir die Krone auch in der 3.Halbzeit mit Stolz weiter tragen, wobei Richi diese bei der Heimfahrt gegen 02:00 Uhr nach einem kleinen Zwischenfall wieder gerade richten musste.

So long…

Euer Chancentot

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos