HOT NEWS
: Außentraining am 18.06.2019, Beginn um 18:30 Uhr

Spiele

Samstag, 22 Juni 2019
Fussballgötter : AKA Walter S.
17:15 | Bach Arena, Bach

Fussballgötter Bach

Sauwald CL 2019

Platz Mannschaft Sp Diff Pkt +T -T
1. Fussballgötter 6 +32 15 39 7
2. Katzenberg 6 +6 15 20 14
3. Weilbach 6 -10 6 13 23
4. Geiersberg 6 -28 0 6 34

Shoutbox

stewo - 15:04

Danke jungs@würtsch Dir würtsch i a ois guade.

würtschman - 08:49

Ois guade stef

Meindi - 18:37

Alles gute zum Geburtstag Stewo

Davido - 17:37

Alles gute Stefan

Perle vom Bosporus - 16:10

Alles Gute Stewo!!!

Perle vom Bosporus - 11:53

Training morgen Dienstag 18:30!!!

gottandi - 07:16

Halleluja!!! ;)

stewo - 13:47

Super schaut's aus de seitn.

  • :D
  • :S
  • :(
  • :)
  • :O
  • ;)
  • lol
  • :@
  • :P
Your browser does not support the HTML5 canvas tag.
Cancel

Geburtstag

  • Brandy hat in 3 Tagen Geburtstag (23.06.)
  • Davido hat in 11 Tagen Geburtstag (01.07.)
  • Shankar Poudel hat in 17 Tagen Geburtstag (07.07.)
  • Ritschi hat in 23 Tagen Geburtstag (13.07.)
  • Jakob hat in 36 Tagen Geburtstag (26.07.)
  • Emir hat in 38 Tagen Geburtstag (28.07.)

Unsere Erfolge

  • Sauwald CL 2017 3. Platz
  • Sauwald Cup 2018
  • Super Cup 2017
  • Super Cup 2018
  • Sauwald CL Sieger 2016
  • Sauwald Cup 2017

Die Mannschaft

  • 10 Richard Baumgartinger

  • 11 Timo Purner

  • 12 Robert Bittermann

  • 13 Stefan Wohlschläger

  • 15 Thomas Haas

  • 17 Jakob Hagler

  • 20 Markus Meindl

  • 21 Benjamin Köck

  • 22 Andreas Bartok

  • 23 Jochen Voit

  • 33 Christian Wührer

  • 3 Andreas Reiter

  • 4 Jakob Köttl

  • 69 Peter Haidinger

  • 6 Stefan Übleis

  • 74 Gerald Hinterlechner

  • 7 David Salewski

  • 87 Max Hagler

  • 8 René Oberhumer

  • 9 Harald Achleitner

  • 84 Brunald Mansaku

  • 86 Martin Stadlmayr

  • 14 Karl Achleitner

  • 00 Stefan Schöpf

  • 96 Shankar Poudel

  • 95 Christian Mayr

  • 27 Florian Haböck

News

Ohne zu wissen worauf sie sich da einließen, packten 13 Götter ihre Dressen ein um sich auf den Weg nach Salzburg in die RedBull-Akademie Liefering zu begeben.

Die Stierwoscha Trophy, quasi die Championsleague der Hobbykicker, rief am Sonntag den 14-Juni die Fussballgötter auf den Plan.

Hochmotiviert und beflügelt vom 2:0 Erfolg gegen den UFC Kirchham in der Vorwoche, gingen die Spieler um 9:00 Uhr zum ersten Mal auf den Platz. Gegen einen der Halbfinalisten des Vorjahres spielten die Götter eine souveräne Partie, aber etwas Pech und ein wirklich starker und vor allem schneller Gegner ließen in der 10.Minute den Ball in den Maschen hinter Goalie Andi „Botox“ Bartok zappeln. Es blieb dann auch bei dem 1:0 gegen den später im 1/4 Finale ausscheidenden und gesamt 7. im End-Klassement.

Beflügelt von der guten Leistung und dem Wissen dass sich ein Vorjahres-Halbfinalist extrem schwer getan hat, gingen die Mannen in Blau eine Stunde später erneut ganz stolz auf den Rasen, jedoch wurde ihnen da relativ schnell gezeigt, dass hier doch alles andere als Hobbykicker am Werk sind. Die Wildboys90, die am Ende dann auch mit Platz 2 des Turnieres ein Testmatch gegen Red Bull-Salzburg gewonnen haben, erzielten 3 unhaltbare Treffer, trotz einer wirklich soliden Leistung des Götterkollektives.

Das Dritte Spiel, dann gegen vermeintlich leichtere Gegner, da die Truppe von Fanreport.at ebenfalls beide vorherigen Spiele verloren hatte. Jedoch mussten wir auch hier wieder feststellen, dass es nicht an Uns, sondern an dem extrem starken Gegner lag. Wir unterlagen dieses Mal, unter anderem wegen einer schlechten Mannschaftsleistung mit 5:0. Aber im Anbetracht des 8.Gesamtplatzes dieser Jungs war die hohe Niederlage ebenfalls wieder relativiert.

Das vorletzte Spiel dann gegen die Gewinner aus dem Jahr 2014 machte uns nicht gerade Mut, aber wie echte Männer stellten wir uns der Herausforderung und spielten wieder wie es sich gehört auf hohem Götterniveau. Aber mittlerweile waren die Kraftreserven teilweise aufgebraucht und wir mussten dem ein oder anderen Zweikampf Tribut zollen. Eine 5:0 Niederlage war leider unausweichlich, aber eben Spieler aus diversen Deutschen und Österreichischen Ligen jenseits der Oberösterreich-Liga waren einfach die ein oder zwei Klassen besser, schneller und kaltschnäuziger am Ball als wir (Außerdem fehlte beim Balkanduo ganz klar der Vorbe-REITER).

Die letzte Partie in der Gruppenphase, in der es dann natürlich rein Turniertechnisch um nichts mehr ging, aber persönlich für die Götter mit dem wohl schwächsten Gegner in der Gruppe um sehr viel, nämlich den 1.Treffer, den 1. Punkt und womöglich den 1.Sieg an diesem Turniersonntag. Und tatsächlich ließen die ersten Minuten im Spiel gegen eine Mannschaft, deren Altersschnitt um die 20Jahre lag, die Hoffnung für die Götter aufleben. Und tatsächlich wurde der Torfluch durch Treffer von Hagler Max, Osbe & Robert gebrochen, und sogar die Geschichte mit dem Ehrentreffer für unsere Gegner war nach einem Eigentor von David erledigt.

Alles in allem ein echt super Turnier, top organisiert, hammer Stimmung… Aber wir musste neidlos anerkennen, dass der Abschluss eines solchen Turnieres unter den Top5, auch für die kommende Göttergeneration, unter die Kategorie „UTOPISCH“ fallen wird.

Nichtsdestotrotz war es mir eine Ehre am Sonntag mit den Jungs auflaufen und uns auf diesem hohen Niveau präsentieren zu dürfen.

So long… Euer Chancentod

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos