Login Form

Geburtstage

Heutige Geburtstage
Keine
Kommende Geburtstage
Grätsche - 17.01.
Perle vom Bosporus - 03.02.
würtschman - 15.02.
Ossi - 19.02.
Schachtelbummler - 08.03.

Besucherzähler

Heute14
Gestern18
Woche32
Monat239
Insgesamt44698

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Hallentraining

16.01.2018
17:30 Uhr


Alt gegen Jung

Nachdem das Spiel gegen Fa. Stetor abgesagt wurde, haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, ein Spiel Alt gegen Jung auf Kleinfeld auszutragen. Auf der einen Seite mit den Jungen Voiti, Riedler Simon, DonPedro und Ritschi und auf der anderen Seite die "Alten" Würtsch, Robert, Harry und David. Vom Papier her eine sehr ausgeglichene Sache. Was aber dann geschah lässt sich mit wenigen Worten beschreiben: Zuckerpässe, durchdachtes Aufbauspiel und Spielwitz. Das alles war auf Seiten der "Alten" zu sehen. Das Endergebnis mit 19:9 soll hier nur eine Randnotiz bleiben. Beim nächsten Mal noch ein wenig mehr üben, dann wirds nicht ganz so brutal Lachend

Und wir können es doch!

 

Lange mussten wir darauf warten, aber zum Ende der Aussensaison hat es dann endlich mit dem 1. Sieg auf Großfeld geklappt. Mit 6:1 wurde Geiersberg wieder nach Hause geschickt. Es war durchwegs eine starke Mannschaftsleistung. Jeder hat seine Leistung gebracht und war auch voll konzentriert. Wichtig war eine stabile Abwehr und das vorne die "Dinger" gemacht wurden. Von Anfang an ließen wir keinen Zweifel daran aufkommen, das wir am Ende des Spiels als Sieger vom Platz gehen wollten. Auch wenn es ab und zu wieder einmal etwas Wild wurde, sahen wir schöne Pässe und auch gute Abschlüsse. So macht das ganze Spaß, und darauf lässt sich fürs nächste Jahr aufbauen. Anschließend gab es noch eine zünftige Würstl Jausn und fürs leibliche Wohl (Bier) wurde unsererseits auch gesorgt. Viele der Geiersberg Spieler sind auch noch geblieben, und ich hoffe Ihnen hat es auch gefallen. Sie waren ein würdiger und netter Gegner, und wir wollen hoffen, das man sich in Freundschaft im nächsten Jahr wieder matchen kann.

Wolfsegg 2012

Hier ein kleiner Nachbericht des Wolfsegger Turnier's 2012. Der Pokal auf der linken Seite (auf dem Foto noch im intakten Zustand -- Danke Chancentot) wurde schwer erkämpft. Doch zum Schluß war es entweder Glück, oder göttlicher Beistand wie wir sagen würden, der den Gewinn des dritten Platzes wahr werden lies. Aber hier noch mal von Anfang an.

Das Turnier begann für unsere Verhältnisse standesgemäß mit einem Unentschieden. Dem folgten dann drei Siege. Die Vorrunde wurde mit 10 Punkten und 5:0 Toren beendet. Leider wurden wir nur aufgrund des schlechteren Torverhältnis zweiter in der Gruppe. Das Achtelfinale war dann eher ein Spazierspiel, denn der Gegner war wirklich schwach. Gewonnen wurde aber trotzdem mit 4:0. Im Viertelfinale wurde es dann aber umso spannender. Hier trafen wir auf den letzten Vorrundengegner, den wir zuvor noch 1:0 schlagen konnten. Leider gerieten wir in diesem Spiel erstmals  in Rückstand. Auch die besten Chancen konnten nicht genutzt werden. Wenige Sekunden waren noch zu spielen als es eine Ecke für uns gab. Diese konnte nicht ganz abgewehrt werden und ein Pass in den Lauf auf Robert nahm dieser aus vollem Lauf und knallte ihn unter die Latte ins Tor. Wenige Augenblicke später wurde abgepfiffen. Mit dieser ganzen Euphorie ging es dann ins 9 Meter Schiessen. Hier blieben wir ganz cool und gewannen, auch dank starker Paraden von Andi, das Spiel. Im Halbfinale wartete nun Gasthof Rensch auf uns. Es gibt einfach Spiele da geht nix auf, und eins davon war dies für uns. Wir verloren mit 1:0 und mussten uns mit dem kleinen Finale zufrieden geben. Das Spiel um Platz 3 war sehr ausgeglichen und musste abermals durch ein 9 Meter Schiessen entschieden werden. Nach einem wahren 9 Meter Marathon konnte wir uns dann schlußendlich durchsetzen. Vielen Dank noch an Feifel, der in der Not für unseren Andi eingesprungen ist. Alles in allem war es ein tolles Turnier und man konnte den dritten Platz aus dem Vorjahr bestätigen. Mit einem Torverhältnis von 9:2 kann man sich auch sehen lassen. Nun lasst uns noch demnächst die Freude über das erreichte, mit dem gewonnenem 25 Liter Fass feiern.  

Hausruckliga

 

 

Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Vöcklabruck

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos